Makrobiotik

John Cage war Pilzkenner. Aber seine Ernährung war anscheinend ein Problem, so dass er mit ca. 60 Jahren durch einen Zufall zur Makrobiotik kam.

Einerseits wurde ihm das in einem Horoskop prophezeit das er eine Ärztin treffen würde die ihm eine Diät verschreiben würde, andererseits wohnte er im Haus in dem auch John Lennon und Yoko Ono wohnten. Eines Tages hielt eine große Limousine neben Cage, heraus sprang Yoko Ono und sage zu ihm: Du musst zu Yamamoto gehen, sie wird dir eine Diät verschreiben. Ein paar Tage später schickte John Lennon 6 Kochbücher. Cage probierte die Diät aus und war in kurzer Zeit von seiner Gicht befreit.

Ich überlege nun ernsthaft, die Diät während des Walk ebenfalls auszuprobieren, nur hätte ich gerne gewusst, welche Diät Cage gemacht hat … das könnte mir wohl nur Yoko Ono verraten, ob sie antworten würde?

Tut sie natürlich nicht …

Dafür hat mich eine Verlinkungsbitte ereilt: Gicht Diät so wie ich es sehen kann ein ernsthafter Artikel.

 

Comments 2

  1. Udo wrote:

    Hat Yoko Ono schon geantwortet?

    Posted 05 Jan 2012 at 16:16
  2. admin wrote:

    Hallo Udo,

    leider Nein. Es ist auch schwer sie zu erreichen, das geht wie bei Autoren üblich über den Verlag und da ich der Mail keine Dollars beigelegt habe ist es wohl in der runden Ablage gelandet … nun ja … ich werde mich wohl so schlau machen müssen.

    Ciao
    Stefan

    PS. Du könntest ja von Leipzsch aus querschlägern, wir treffen uns dann am 05.09. in Halberstadt, ja?

    Posted 05 Jan 2012 at 23:00

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From Cage Walk 2012 - Cage und Mittelalter – Halberstadt on 15 Sep 2012 at 12:23

    […] Zucker raffiniert werden muss” dieser Prozess benötigt den interaktiven Zuhörer (vergl. Makrobiotik -> Zucker als Gift und Dreiundzwanzig über das […]

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.